Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für den Kauf von Fanartikeln der VfL Wolfsburg- Fußball GmbH (Stand: 26.11.2021)

1. Geltungsbereich

 Diese AGB gelten für den Erwerb von Fanartikeln über sämtliche Verkaufsstellen der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH (VfL Wolfsburg), insbesondere über den VfL Onlineshop (Wölfeshop genannt) unter www.woelfeshop.de, die Fanshops (z.B. VfL FanWelt) und das Fanmobil sowie den VfL Wolfsburg-Fanartikelkatalog.

Mit dem Erwerb eines Fanartikels schließt der Kunde (Vertragspartner) einen Kaufvertrag unter Einbeziehung dieser AGB mit dem VfL Wolfsburg.

 

2. Vertragsschluss; Mindestbestellwert; Gefahrübergang

 2.1  a) Bestellung im Wölfeshop: Mit Abschluss des Bestellvorgangs gibt der Vertragspartner ein verbindliches Angebot ab. Der VfL Wolfsburg wird den Zugang der Bestellung unverzüglich per E-Mail bestätigen. Die Bestätigung der Bestellung stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. Der Vertrag kommt erst mit Übersendung einer Auftragsbestätigung zustande.

 b) Bestellung per Auktion: Der VfL Wolfsburg bietet im Wölfeshop kenntlich gemachte Aktionsartikel im Rahmen einer Auktion. Innerhalb eines durch den VfL Wolfsburg definierten Zeitraumes, ist jedem Kunden mit einem VfL-Online-Account („Account“), die Abgabe von überbietenden Preisgeboten möglich. Zur Abgabe eines Preisgebots muss sich der Kunde in seinen Account eingeloggt haben. Der Aktionsartikel enthält neben Informationen zur Beschaffenheit auch den Mindestpreis, der initial geboten werden muss. Ein wirksames Gebot ist abgegeben, wenn das Gebot dem Mindestpreis entspricht oder bei bereits höheren Geboten Anderer diese übersteigt. Gibt der Kunde ein Höchstgebot ab, bietet ein Automatismus für den Kunden in 50 cent-Schritten solange mit, bis sein Höchstgebot erreicht ist. Der Kunde kann bei Abgabe einwilligen, über das Erreichen oder Überbieten seines (Höchst)gebots durch einen anderen, per E-Mail benachrichtigt zu werden. Der Kunde kann sein Höchstgebot jederzeit erhöhen, aber nicht verringern oder zurückziehen. Sofern der Kunde nach Ablauf der Bieterzeit Höchstbietender ist, wird er per E-Mail benachrichtigt. Der Kunde mit dem Höchstgebot erhält ein befristetes Vorkaufsrecht für den jeweiligen Artikel, dass nach 7 Tagen verfällt. Wenn der Kunde innerhalb der Vorverkaufsfrist die Bestellung des Artikels abschließt, gibt er ein verbindliches Angebot nach Ziff. 2.1 a ab.  Andernfalls wird der Artikel erneut zur Auktion freigegeben. Während der Bieterzeit wird eine anonymisierte Bieterliste am Artikel geführt, um den Verlauf der Preisbildung zu skizzieren.    

c) Bestellungen per Telefon: Fanartikel, die im Fanartikelkatalog oder über andere Wege gesichtet werden, können telefonisch über den Service Center unter 05361-8903-903 bestellt werden (Es entstehen die anbieterabhängigen Kosten ins deutsche Festnetz).

 Mit Abschluss des Bestellvorgangs gibt der Vertragspartner ein verbindliches Angebot ab. Der Zugang der Bestellung wird nicht separat bestätigt. Der Vertrag kommt mit Lieferung der Ware zustande.

 d) Fanartikelkauf vor Ort: Der Fanartikelkauf vor Ort ist im Fanshop Fanhaus, den Arenafanshops Nord und Süd, dem Tresen im Businessbereich der Volkswagen Arena sowie am Fanmobil möglich. Mit Auswahl eines Artikels gibt der Vertragspartner ein Angebot ab. Die Annahme des VfL Wolfsburg erfolgt durch den Verkauf des Fanartikels.  

 2.2       Der Mindestbestellwert im Wölfeshop oder telefonisch über den Service Center beträgt 2,95 €.

 2.3      Sofern der Vertragspartner Unternehmer gemäß § 14 BGB ist, erfolgt die postalische Versendung der Fanartikel auf Kosten und Gefahr des Vertragspartners. Das Risiko eines Verlusts oder einer Beschädigung der Fanartikel beim Versand trägt der Vertragspartner, es sei denn, es liegt grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz auf Seiten des VfL Wolfsburg oder dessen Erfüllungsgehilfen vor. Handelt es sich bei dem Vertragspartner um einen Verbraucher im Sinne von § 13 BGB trägt demgegenüber der VfL Wolfsburg die Haftung für die Versendung der Fanartikel. Die Auswahl der Transportunternehmen erfolgt durch den VfL Wolfsburg.

 

3. Preise; Liefer- und Versandkosten; Einlösung von Wobbs-Punkten

 3.1      Die in den Verkaufsstellen des VfL Wolfsburg genannten Preise sind – soweit der Vertragspartner gemäß §13 BGB Verbraucher ist und seine Bestellung weder seiner gewerblichen noch seiner selbständigen beruflichen Tätigkeit zugeordnet werden kann – Brutto-Preise und verstehen sich inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer und zuzüglich Liefer- und Versandkosten – bei Bestellungen über den Wölfeshop oder Telefon – in Höhe von:

  • bei Lieferungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland: 4,95 €,
  • bei Lieferung in andere EU-Mitgliedstaaten: 20,00 € und
  • bei Lieferung in Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 35,00 €.

 3.2     Ab einem Bestellwert von 80,00 € entfallen bei Lieferungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland die Liefer- und Versandkosten.

 3.3      Wobbs-Punkte können nur in den Verkaufsstellen vor Ort und ausschließlich gegen Fanartikel und Tickets eingelöst werden. Der Eintausch von Wobbs gegen einen Geschenkgutschein ist nicht möglich. Die Rückgabe eines gegen Wobbs eingelösten Artikels wegen Nichtgefallens ist ausgeschlossen; die Gewährleistungsbestimmungen nach Ziffer 6 dieser AGB bleiben hiervon unberührt.

 

4. Zahlungs- und Lieferbedingungen

 4.1      Die Zahlung des Kaufpreises kann je nach Art des Erwerbes des Fanartikels in bar, per EC-Karte, per SEPA-Lastschrift, per Kreditkarte (VISA/MasterCard) oder PayPal erfolgen. Wir behalten uns bei jeder Bestellung vor, bestimmte Zahlarten nicht anzubieten und auf andere Zahlarten zu verweisen. Der Kaufpreis wird bei Bestellungen im Wölfeshop nach Übersendung der Auftragsbestätigung abgebucht, wobei die Abbuchung noch vor dem Versand der Ware erfolgt; dies gilt auch für Bestellungen per Telefon.

 4.2      Zu Aufrechnungen ist der Vertragspartner nur berechtigt, soweit seine Gegenforderung rechtskräftig festgestellt oder durch den VfL Wolfsburg anerkannt wurde. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Vertragspartner nur dann ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

 

5. Hinweise gemäß Batteriegesetz, Verpackungsverordnung und Elektrogesetz

 In einigen vom VfL Wolfsburg verkauften Produkten werden auch Batterien verwendet. Batterien dürfen nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden. Endverbraucher sind gesetzlich verpflichtet, alle gebrauchten Batterien und Akkus zurückzugeben, z.B. bei den öffentlichen Sammelstellen oder dort, wo Batterien verkauft werden. Batterien sind mit dem Zeichen (Logo "Abfallbehälter) gekennzeichnet und mit einem der chemischen Symbole versehen:

 Cd (= Batterie enthält mehr als 0,002% Cadmium)

Hg (= Batterie enthält mehr als 0,0005% Quecksilber)

Pb (= Batterie enthält mehr als 0,004% Blei)

 Der VfL Wolfsburg hat dafür Sorge getragen, dass die verkauften Produkte einem anerkannten Rücknahmesystem für Batterien, Verpackungen und Elektrogeräte zugeordnet sind.

 

6. Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

 

7. Haftung

 7.1      Im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten beschränkt sich die Haftung des VfL Wolfsburg auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch für seine gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

 7.2      Die Haftungsbeschränkung in Ziffer 7.1 gilt nicht bei Produkthaftung, im Falle von Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens und Käufers.

 

8. Schutzrechte

Bei der Nutzung des Internetangebotes des VfL Wolfsburg ist der Vertragspartner verpflichtet, insbesondere die Urheber-, Namens- und Markenrechte des VfL Wolfsburg sowie sonstige Schutzrechte Dritter zu beachten. Der Vertragspartner verpflichtet sich insoweit, jede missbräuchliche Nutzung dieses Internetangebotes zu unterlassen.

 

 9. Rücktritt vom Vertrag; Umtausch; Widerrufsrecht

9.1     Beim Fanartikelverkauf vor Ort ist der Rücktritt, innerhalb einer Frist von vierzehn Tagen nach Kauf, möglich. Hierzu muss die Ware innerhalb der Frist unversehrt und in Originalverpackung mit Kaufbeleg in einer der Verkaufsstellen vor Ort vorliegen. Innerhalb der Frist wird der bezahlte Betrag vollständig zurückerstattet. Bei Umtausch gegen andere Ware erfolgt die Auszahlung des Differenzbetrages soweit dieser anfällt.

 9.2     Sofern der Vertragspartner Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist und der Vertrag unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln (Kauf über den Wölfeshop oder per Telefon) abgeschlossen wurde, steht dem Vertragspartner ein Widerrufsrecht zu. Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte unserer Widerrufsbelehrung.

 

10. Hinweis zur Online-Streitbeilegung

 Die Europäische Union bietet eine Online-Plattform, an die Sie sich als Vertragspartner/Kunde wenden können, um verbraucherrechtliche Streitigkeiten außergerichtlich zu regeln. Diese Plattform erreichen Sie unter https://ec.europa.eu/odr/. Die VfL Wolfsburg-Fußball GmbH ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch dazu verpflichtet. 

 

11. Erfüllungsort und Gerichtsstand

 11.1.   Für Lieferungen, Leistungen und Zahlungen aus diesem Vertrag einschließlich seiner Nebenbedingungen ist alleiniger Erfüllungsort Wolfsburg.

 11.2.   Ist der Vertragspartner Kaufmann im Sinne des HGB, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, hat er keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland oder ist sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, so ist der ausschließliche Gerichtsstand für alle Auseinandersetzungen aus und im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis Wolfsburg.

 11.3.   Bei grenzüberschreitenden Verträgen wird als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ebenfalls Wolfsburg vereinbart.

 

12. Schlussbestimmungen

 12.1    Für sämtliche Beziehungen zwischen dem Vertragspartner und dem VfL Wolfsburg gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) ist ausgeschlossen.

 12.2.   Der VfL Wolfsburg ist berechtigt, sich zur Erfüllung seiner Vertragspflichten Dritter zu bedienen.

 12.3    Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für eine Änderung des Schriftformerfordernisses. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit der Regelungen im Übrigen unberührt. An Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung werden die Parteien eine wirksame und durchführbare Regelung vereinbaren, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben.

Hier kannst du die aktuelle Version des Adobe Reader downloaden.